Fünfzehn Tritte

Kurzgeschichten

Rainer Daus

128 Seiten, 2019

Ein Lastwagenfahrer überlegt, mit Hilfe der russischen Mafia seine Frau loszuwerden, weil sie nur noch zetert, keift und nervt. Ein kleiner Junge aus armen Verhältnissen bekommt unverhofft ein grünes Fahrrad von einem fremden Mann geschenkt. Oder da ist ein Scharfschütze, der nicht schießt, weil er jenen, den er erschießen soll, kennt. Das sind nur drei Beispiele aus dieser Sammlung von Kurzgeschichten. Oft spiegeln sie brutale, mitunter ungewöhnliche Situationen wider. Erzählt wird alles in einer harten, direkten und schnellen Sprache.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis





Rainer Daus wurde 1962 in Berleburg (NRW) geboren. Nach Volksschule, Hauptschule und Ausbildung zum Konditor arbeitete er als Soldat, Lastwagenfahrer, Fensterputzer. Ende der 1980er Jahre Abitur über den zweiten Bildungsweg; anschließend Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft (Lehramt) an der Universität Siegen. 1995-1997 Referendariat und zweites Staatsexamen. 1998 Weiterbildung zum PR-Berater und Tätigkeit in einer Kommunikationsagentur. Seit 1999 Gymnasiallehrer (Studienrat). Seit 2007 Publikation mehrerer Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten und Gedichte. Daus lebt und arbeitet heute in Bad Berleburg.

Kontakt und bestellen: daus.r@t-online.de